Strohhalm

Sprung zu Navigation. Sprung zu Privat. Sprung zu StyleSwitcher. Sprung zum Inhalt.

 

Sprung zu Navigation. Sprung zu Privat. Sprung zu StyleSwitcher. Sprung zum Inhalt.

Privat

 

Anmelde-Formular



Als Strohhalm-Mitglied registrieren.

 

Sprung zu Navigation. Sprung zu Privat. Sprung zu StyleSwitcher. Sprung zum Inhalt.

Sprung zu Navigation. Sprung zu Privat. Sprung zu StyleSwitcher. Sprung zum Inhalt.

Archiv

 

strohhalm.org / Archiv / Software / Eintrag lesen

WinXP, Update, WPA und die Geschichte

  1. WinXP, Update, WPA und die Geschichte

    amanojaku.org 05. November 2004, 17:30

    hi com,

    ich habe das Acer Extensa 2900 Notebook und da war anstelle einer XP CD eine Recovery CD-ROM dabei. Nun, hat mich erst nicht gestörrt, aber als ich dann jetzt mal das System plattgemacht habe und nach elendig langer Zeit die 3 Recovery CD-ROMs fertig waren mit dem nicht konfigurierbarem vorgang und ich dann windowsupdate.com starten wollte gab es sofort diverse Probleme. Ansich läuft das System instabil, und das direkt nach der Neuinstallation. Wenn ich mit "shift entf" Dateien lösche hängt sich der Windows Explorer auf.

    Nun gut, ich habe mir dann überlegt die funktionierende XP Raubkopie zu nutzen da ich ja anrecht auf XP mit dem Notebook erworben habe brauche ich da IMHO kein schlechtes Gewissen haben. Frage nun: Wie sieht das aus mit Updates? Ist es bedenklich ein Raubkopie XP Corporate Professional über windowsupdate upzudaten? Kann man da Probleme bekommen?

    Eigentlich kann ich mir nicht vorstellen daß sich die Redmonder auch nur einen feuchten Kehricht darum kümmern, aber sicherheitshalber wollte ich schon noch mal gerne die Meinung von euch hören.

  2. Re: WinXP, Update, WPA und die Geschichte

    wahsaga 05. November 2004, 17:44

    bei notebooks verwenden die hersteller manchmal angepasste versionen von XP, wo bestimmte DLLs ausgetauscht sind, um insbesondere bei der energieeffizienz besser punkten zu können - wenn man jetzt so eine installation mit "normalen" updates überbrät, sind probleme natürlich schnell zur hand ...


    > Nun gut, ich habe mir dann überlegt die funktionierende XP Raubkopie zu nutzen da ich ja anrecht auf XP mit dem Notebook erworben habe brauche ich da IMHO kein schlechtes Gewissen haben. Frage nun: Wie sieht das aus mit Updates? Ist es bedenklich ein Raubkopie XP Corporate Professional über windowsupdate upzudaten? Kann man da Probleme bekommen?

    installation von SP1 und SP2 funktioniert schon mal nicht mehr, wenn die serial-nummer deiner inoffiziellen version schon bei MS bekannt ist (und davon würde ich bei den versionen, die so durch's netz geistern, ausgehen). einfache updates über windowsupdate.com funktionieren noch - man überlegt, dies evtl. in zukunft auch zu unterbinden, siehe auch externer Linkhttp://www.heise.de/newsticker/meldung/52862


    mein tipp wäre folgender: wenn du mit der recovery-version, die deinem notebook beilag, eine saubere serial-nummer hast, dann <span style="volume:x-soft"> installiere dir deine nicht so ganz legale version, und tausche anschließend deren seriennummer gegen deines saubere aus. </span>

    die anleitung bzw. sogar ein fertiges script für letzteres liefert MS dir sogar netterweise selber, siehe externer Linkhttp://www.heise.de/newsticker/meldung/30968

  3. Re: WinXP, Update, WPA und die Geschichte

    amanojaku.org 05. November 2004, 18:44

    wie in der PM antwort geschrieben habe ich es durch direkten download von SP2 auch so hinbekommen und mein system läuft nun relativ stabil, leider aber nur mit automatischen updates.

    ist es nicht irgendwie irre daß der microsoft internet explorer die microsoft update seite nicht anzeigen will, microsoft mozilla das anzeigen hingegen verbietet?

    ehm ... hallo, ms, gehts noch?

 
Nach oben springen

.(c) 2002 - 2019 strohhalm.org Community.Server powered by Manitu.Software powered by Mathias Bank
.Impressum + Team.Datenschutz