Strohhalm

Sprung zu Navigation. Sprung zu Privat. Sprung zu StyleSwitcher. Sprung zum Inhalt.

 

Sprung zu Navigation. Sprung zu Privat. Sprung zu StyleSwitcher. Sprung zum Inhalt.

Privat

 

Anmelde-Formular



Als Strohhalm-Mitglied registrieren.

 

Sprung zu Navigation. Sprung zu Privat. Sprung zu StyleSwitcher. Sprung zum Inhalt.

Sprung zu Navigation. Sprung zu Privat. Sprung zu StyleSwitcher. Sprung zum Inhalt.

Archiv

 

strohhalm.org / Archiv / Software / Eintrag lesen

Mambo vs. xMambo

  1. Mambo vs. xMambo

    Tobias 13. November 2004, 13:41

    Moin!

    Ich brauche euren Rat. Auf der Suche nach einem für mich passenden CMS bin ich wiederholt (hier und anderswo) auf Mambo* bzw. xMambo* gestossen.

    Mein Herz sagt mir, dass ich xMambo nemhem sollte, eben wegen der XHTML- & CSS-Unterstützung. Mein Kopf sagt mir, dass xMambo nur eine Developer-Release ist. Nix für den Produktionseinsatz (laut deren Website) und vor allem, was passiert, wenn eines Tages dann endlich xMambo und Mabo verschmelzen. Wird das dann zu Problemen führen?

    Nun stellt sich mir die Frage, was soll ich nehmen. Mit dem "normalen" Mambo hätte ich ein bekanntes und zuverlässiges CMS, dass aber leider Code produziert, den ich nicht will. Mit xMambo hingegen wäre der Code schön, aber die Unsicherheit größer.

    Was soll ich machen, soll ich zu xMambo greifen? Oder Besser Hände weg davon?

    Danke & Gruß,
    Tobias

    * externer Linkhttp://www.mamboserver.com/ & externer Linkhttp://xmambo.electricjet.com/

  2. Re: Mambo vs. xMambo

    bananajoe 13. November 2004, 21:02

    xMambo ist schon ok, hinkt aber in der entwicklung dem "normalen" mambo hinterher.
    das normale Mambo ist in der aktuellen version auch nicht mehr ganz so schlimm wie früher.
    ein entsprechendes template vorrausgesetzt, ist der tabellen verhau nicht mehr so wild.
    ganz tabellenfrei wird es wohl nie werden, schon wegen der plugins, die oft genug zeigen, dass die macher einzelner plugins zwar php können, aber von html absolut null ahnung besitzen.
    xhtml unterstützung haben beide.
    xhtml heißt ja nicht zwingend tabellenfrei, das ist irgendwie ein irrglaube.
    xMambo unterschiedet sich hauptsächlich dadurch, dass es fast vollständig auf tabellen verzichtet, zumindest solange man keine für Mambo bestimmten plugins damit einsetzt.
    ob ein wechsel von xMambo zu enem zukünftigen Mambo schweirigkeiten machen wird, wird sich zeigen, noch kann niemand in die zukunft sehen ;-)
    sind dir plugins nicht so wichtig, ist tabellenloses design ein muss und bist du in der lage fehlendes selber dazu zu programmieren, nimm xMambo. ansonsten würde ich eher Mambo empfehlen.
    ist ein hübsches, leicht beherrschbares und recht gut durchdachtes cms.

    B

 
Nach oben springen

.(c) 2002 - 2019 strohhalm.org Community.Server powered by Manitu.Software powered by Mathias Bank
.Impressum + Team.Datenschutz