Strohhalm

Sprung zu Navigation. Sprung zu Privat. Sprung zu StyleSwitcher. Sprung zum Inhalt.

 

Sprung zu Navigation. Sprung zu Privat. Sprung zu StyleSwitcher. Sprung zum Inhalt.

Privat

 

Anmelde-Formular



Als Strohhalm-Mitglied registrieren.

 

Sprung zu Navigation. Sprung zu Privat. Sprung zu StyleSwitcher. Sprung zum Inhalt.

Sprung zu Navigation. Sprung zu Privat. Sprung zu StyleSwitcher. Sprung zum Inhalt.

Archiv

 

strohhalm.org / Archiv / (X)HTML & CSS / Eintrag lesen

Opera und "em"

  1. Opera und "em"

    gaby 11. Dezember 2004, 12:47

    Hallo Forum,

    Ich möchte/muß die Schrift einer Website skalierbar machen.
    Dazu verwende ich "em". Nun haben aber die Browser riesige Unterschiede in ihren Voreinstellungen. Z.B muß ich bei Mozilla die Schrift auf 200% vergrößern, damit sie mit Opera (Voreinstellung: 100%) übereinstimmt. Netscape und der IE liegen mit ihrer Schriftgröße irgendwo dazwischen.
    Soll ich jetzt für jeden Browser (die 5 "Großen" unter Windows) per Browserweiche eine andere Schriftgröße festlegen? Aber wie trenne ich dann Firefox und Mozilla?

    Das zweite Problem ist Opera 6.0
    Weil der mit der Zentrierung mit position:absolute nicht klar kommt, habe ich für ihn die Browserweiche "html * body .aussen-box", die auch funktioniert (erkennbar an dem roten anstatt dem grünen Rahmen). Aber dieser Browser macht leider nur Murks. Ich habe schon alles ausprobiert, weiß aber nicht, was ich noch ändern könnte. :-(

    Außerdem verschluckt Opera 7.5 das Logo.

    Könnt ihr mir bitte weiterhelfen?


    Grüße
    gaby

    externer Linkhttp://www.gaby.checkpoint-server.de/

  2. Re: Opera und "em"

    Juggler 11. Dezember 2004, 13:32

    > Dazu verwende ich "em". Nun haben aber die Browser riesige Unterschiede in ihren Voreinstellungen.

    Stell dir vor, du hast das Konzept von em verstanden! Du legst einfach die Schriftgröße für body auf 1em fest. Mehr braucht dich nicht zu interessieren! Du kannst nämlich davon ausgehen, dass jeder Nutzer die Schriftgröße in seinem Browser so eingestellt hat, dass sie für ihn gut lesbar ist.
    Dass es Unterschiede in den verschiedenen Browsern und deren Voreinstellung gibt ist normal. Desweiteren: welcher normale User vergleicht das schon?

    Ansonsten kann ich dich noch an die Validatoren verweisen.
    Da sind einige merkwürdige Fehler, vor allem im CSS.
    Was sind den htmmml, maaargin und boooorder?

    MfG
    Juggler

  3. Re: Opera und "em"

    gaby 11. Dezember 2004, 14:07

    Erstmal danke für die Antwort, Juggler.

    Du legst einfach die Schriftgröße für body auf 1em fest. Mehr braucht dich nicht zu interessieren!

    das habe ich gemacht.

    Du kannst nämlich davon ausgehen, dass jeder Nutzer die Schriftgröße in seinem Browser so eingestellt hat, dass sie für ihn gut lesbar ist.


    Wenn ich surfe, habe ich in meinen Browsern auch eine Schriftgrößenvoreinstellung, die auch auf meine Bildschirmauflösung abgestimmt ist. Das funktioniert auch gut, solange die Schrifteinheit in "px" angegeben ist (was ja meistens der Fall ist). Hier aber bei "em" sprengt es jeden Rahmen.


    Dass es Unterschiede in den verschiedenen Browsern und deren Voreinstellung gibt ist normal. Desweiteren: welcher normale User vergleicht das schon?


    der Auftraggeber z. B.
    seiner Meinung nach ist die unterschiedliche Darstellung einfach falsch.
    Ich persönlich finde es auch lästig, beim Surfen ständig an der Schriftgröße drehen zu müssen. Was ich bei Opera mit 120% Voreinstellung für die Schrifteinheit "px" gut lesen kann, ist bei "em" einfach riesengroß und sieht gräßlich aus, weil es jede Box sprengt. So kann ich diese Arbeit nicht abliefern. :-(

    Da sind einige merkwürdige Fehler, vor allem im CSS.
    Was sind den htmmml, maaargin und boooorder?


    uuups, das sollte eigentlich weg.
    Habs zum Testen nur mal schnell auf Kommentar gesetzt.
    Ich weiß, das macht man anders.
    Aber so gehts schneller, ist auch schneller wieder reaktiviert. ;-)


    Grüße
    gaby

  4. Re: Opera und "em"

    wahsaga 11. Dezember 2004, 14:33

    > Wenn ich surfe, habe ich in meinen Browsern auch eine Schriftgrößenvoreinstellung, die auch auf meine Bildschirmauflösung abgestimmt ist. Das funktioniert auch gut, solange die Schrifteinheit in "px" angegeben ist

    und eben dann wird die einstellung des browsers überschrieben, ist also gar nicht mehr die, die du irgendwo angegeben hast.

    > Hier aber bei "em" sprengt es jeden Rahmen.

    dann sind die schriftgrößen in den browser ziemlich sicher doch unterschiedlich eingestellt.
    bei mir ist em in IE, opera und geckos "gleich" groß.

  5. Re: Opera und "em"

    gaby 11. Dezember 2004, 15:11

    dann sind die schriftgrößen in den browser ziemlich sicher doch unterschiedlich eingestellt.
    bei mir ist em in IE, opera und geckos "gleich" groß.


    Normalerweise habe ich fur 1280x1024 die Einstellung 120% für Opera, Mindest-px-Größe bei geckos: 16px.
    Damit ist auch alles gleichgroß, sofern die Schrifteinheit in px angegeben wurde.

    Diese Voreinstellungen habe ich jetzt aber herausgenommen.

    Hast du bei dieser Seite denn keine unterschiedliche Darstellung?
    externer Linkhttp://www.gaby.checkpoint-server.de/

    Wenn nein, welche Einstellungen hast du denn in den Browsern?


    Grüße
    gaby

  6. Re: Opera und "em"

    Juggler 11. Dezember 2004, 15:50

    > Normalerweise habe ich fur 1280x1024 die Einstellung 120% für Opera
    gaby, das ist nicht die Schriftgrößenvoreinstellung.

    Die Voreinstellungen für die Schriftarten und -größen werden im Opera unter Extras, Einstellungen, Schriften vorgenommen. Doppelklick auf die gewünschte Eigenschaft (zum Beispiel "Webseite: Normaler Text") und dann wie gewünscht einstellen.

    Die 120% sind etwas anderes. Das ist eine "Zoom"-Funktion. Sie vergrößert nicht nur den Text, sondern einfach alles im gewünschten Verhältnis. Das betrifft also auch Bilder, margin, border... ganz einfach alles.
    Das hat nichts mit der voreingestellten Schrift zu tun.
    Bzw nur in dadurch, dass die voreingestellte Schrifgröße den Ausgangswert für die Vergrößerung liefert.
    Bsp:
    1em = 16px voreingetellt => 19px bei 120% Vergrößerung

    Das ist vor allem der Grund, warum dir deine Seite in em "riesengroß" vorkommt. Sie ist genau richtig für 100%. Alle anderen Seiten sind einfach zu klein, weil die anderen Webmaster ihre Schrifgrößen in px vorgeben. Das überschreibt die Browsereinstellung und ist deshalb auf hohen Auflösungen schlecht zu lesen.

    Wenn du also deinen Opera und Mozilla (Firefox) gleich
    einstellst und den Opera auf 100% lässt, sollte auch alles richtig dargestellt werden.

    MfG
    Juggler

  7. Re: Opera und "em"

    gaby 11. Dezember 2004, 16:12

    Die Voreinstellungen für die Schriftarten und -größen werden im Opera unter Extras, Einstellungen, Schriften vorgenommen. Doppelklick auf die gewünschte Eigenschaft (zum Beispiel "Webseite: Normaler Text") und dann wie gewünscht einstellen.


    habe jetzt bei Opera unter "kleinste Schriftgröße in px:" 14px eingestellt, und den Zoomfaktor auf 100% zurückgesetzt.

    bei Mozilla:
    Edit - preferences - appearance - fonts - minimum font size:
    ebenfalls 14px.

    Wenn ich damit die Strohhalm-Seite betrachte, ist alles gleich groß, aber nicht bei meiner eigenen Seite. Da muß ich bei Opera nachträglich nochmal auf 70% verkleinern, bis es übereinstimmt.

    Aber hast du dir mal die Darstellung der Box bei Opera-6 angesehen. Ich bekomme sie ganz einfach nicht zentriert. So alt ist der Browser doch gar nicht, daß er das nicht kann. Oder ist in meinem Quelltext etwas falsch?


    Grüße
    gaby

  8. Re: Opera und "em"

    Pedrito 11. Dezember 2004, 16:14

    >Du kannst nämlich davon ausgehen, dass jeder Nutzer die Schriftgröße in seinem Browser so eingestellt hat, dass sie für ihn gut lesbar ist.

    Meinst du das wirklich ernst oder ist der Wunsch der Vater des Gedankens? Würde mal behaupten, das mindestens 80% der Surfer nicht die geringste Ahnung haben, das sowas möglich ist.

    mfG

    Pedrito

  9. Re: Opera und "em"

    Juggler 11. Dezember 2004, 16:56

    > habe jetzt bei Opera unter "kleinste Schriftgröße in px:" 14px eingestellt, und den Zoomfaktor auf 100% zurückgesetzt.
    Diese Einstellung bedeinflusst nur die kleinste erlaubte Schriftgröße. Mache in der Liste darüber einen Doppelklick auf "Webseite: Normaler Text" und stelle dann den Wert exakt ein.

    > Wenn ich damit die Strohhalm-Seite betrachte, ist alles gleich groß, aber nicht bei meiner eigenen Seite.
    Wenn du dir das Stylesheet vom Strohhalm mal anschaust, wirst du feststellen, dass der Strohhalm mit festen Schriftgrößen arbeitet. Diese sind nämlich in px angegeben. Die Browsereinstellung wird deshalb ignoriert. Du könntest für die Standardschriftgröße 2Mio eintragen, der Strohalm würde weiterhin so aussehen wie jetzt!
    Weil du aber em verwendest sind auf deiner Seite die Schriftgrößen flexibel. Sie passen sich der Voreinstellung im Browser an.

    > Aber hast du dir mal die Darstellung der Box bei Opera-6 angesehen.
    Ich habe keinen Opera 6 mehr. Aber ich habe keine guten erinnerungen an seine CSS-Fähigkeiten...

    Dein HTML und CSS sind übrigens immer noch fehlerhaft!

    MfG
    Juggler

  10. Re: Opera und "em"

    gaby 11. Dezember 2004, 18:02

    > habe jetzt bei Opera unter "kleinste Schriftgröße in px:" >14px eingestellt, und den Zoomfaktor auf 100% zurückgesetzt.

    Diese Einstellung bedeinflusst nur die kleinste erlaubte Schriftgröße. Mache in der Liste darüber einen Doppelklick auf "Webseite: Normaler Text" und stelle dann den Wert exakt ein.


    Yeep! Es klappt! Danke :-)

    Bin leider manchmal etwas schwer von Begriff, ich bemühe mich aber, das zu ändern. *g*


    > Dein HTML und CSS sind übrigens immer noch fehlerhaft!

    Ja doch. ;-)
    Ich hatte es nur noch nicht hochgeladen.
    Aber daran lag's auch nicht.

    Weißt du zufällig auch noch, wie ich es einstellen kann, daß die Schriftart für h1 - h5 und die mail-Adresse aus der Vererbung im stylesheet abgeleitet werden?

    Im Opera kann man unter "Einstellungen - Schriften" den Überschriften eine feste Schriftart zuordnen. Ich möchte aber, daß die jeweilige des Autors genommen wird. Irgendetwas mit "inherit" gibt es in den Voreinstellungen nicht.


    Grüße
    gaby

  11. Re: Opera und "em"

    wahsaga 11. Dezember 2004, 19:36

    > Weißt du zufällig auch noch, wie ich es einstellen kann, daß die Schriftart für h1 - h5 und die mail-Adresse aus der Vererbung im stylesheet abgeleitet werden?

    wie meinen? wenn du sie in deinem, in die seite eingebundenen stylesheet formatieren willst - dann tue das doch auch da. ich verstehe ehrlich gesagt den sinn der frage nicht ...

    > Im Opera kann man unter "Einstellungen - Schriften" den Überschriften eine feste Schriftart zuordnen. Ich möchte aber, daß die jeweilige des Autors genommen wird.

    der autor der seite bist doch du ...?

    > Irgendetwas mit "inherit" gibt es in den Voreinstellungen nicht.

    willst du vielleicht, dass die vom betrachter in seinem browser eingestellte schriftart genommen wird? dann gib einfach keine an im CSS ...

  12. Re: Opera und "em"

    gaby 11. Dezember 2004, 21:16

    wie meinen? wenn du sie in deinem, in die seite eingebundenen stylesheet formatieren willst - dann tue das doch auch da. ich verstehe ehrlich gesagt den sinn der frage nicht ...

    Ich habe im body 'Verdana' als Schriftart angegeben, das sich jetzt auf alle Elemente meiner Seite vererben sollte.
    Aber die h1-Überschrift und die mail-Adresse erscheinen bei meiner Seite in Times New Roman.

    Jetzt habe ich in den Voreinstellungen geschaut und da ist tatsächlich für die Überschriften und die mail-Adressen die Times eingetragen. Ich könnte das zwar jetzt auch in 'Verdana' ändern, aber dann würden wahrscheinlich bei jeder Seite, die ich ansurfe die Überschriften so dargestellt und nicht mehr in der Schriftart, die der jeweilige Autor angegeben hat.

    Ist es jetzt ein bischen klarer, was ich meine?


    Grüße
    gaby

  13. Re: Opera und "em"

    Pedrito 12. Dezember 2004, 09:00

    Hi, Gaby,
    das mit der Vererbung ist so eine Sache, an spezifizierten Orten funktionierts, aber einfach für body eine Schriftart einzugeben, ist zu wenig.
    Machst du das bei IE, gehts für p und input, nicht aber für td und textarea.

    Also sollte eine deiner ersten Definitionen etwa so aussehen:

    a,span,div,p,pre,td,input,textarea,option,h1,h2,h3,h4,h5,h6 {
    font-family:Verdana, Helvetica, Arial, sans-serif;
    color:#000000;
    }

    Anschliessend kannst du speziell definieren, wenn was anders aussehen soll.


    mfG

    Pedrito

  14. Re: Opera und "em"

    gaby 12. Dezember 2004, 10:18

    Danke für deinen Tip, Pedrito.

    das mit der Vererbung ist so eine Sache, an spezifizierten Orten funktionierts, aber einfach für body eine Schriftart einzugeben, ist zu wenig.

    Hmmm, davon ging ich aber die ganze Zeit aus, daß bei Doctype + URL die Vererbung korrekt funktioniert.


    Also sollte eine deiner ersten Definitionen etwa so aussehen:
    a,span,div,p,pre,td,input,textarea,option,h1,h2,h3,h4,h5,h6 {
    > font-family:Verdana, Helvetica, Arial, sans-serif;
    > color:#000000;


    Ahhh, jetzt weiß ich, warum du alle Elemente einzeln angeben mußt.
    Wahrscheinlich benutzt du XHTML + Prolog. Weil der IE dabei in den quirks-mode schaltet, funktioniert dort die Vererbung nicht mehr korrekt.
    Bei mir jedoch sind alle Browser im standard-mode.
    Das Seltsame ist jedoch, daß nur Opera 7 die Browservoreinstellung 'Times' für die Überschriften und den mail-Text nimmt. Sogar bei Opera-6 ist die Vererbung richtig. (Bei den 4 anderen großen Windows-Browsern natürlich auch).
    Deshalb kam ich auch auf die Idee, daß in meinen Opera-Voreinstellungen etwas nicht stimmt.

    Aber es gibt dort keine Option für o.g. Elemente, bei der man 'nichts' als Schriftart einstellen kann.


    Grüße
    gaby

  15. Re: Opera und "em"

    Pedrito 12. Dezember 2004, 11:38

    Du solltest immer auf Nummer sicher gehen. Wenn du den Idealfall als normal anschaust, kommst du auf die Welt. Ich nehme immer den geringsten gemeinsamen Nenner, sprich IE.

    Wenn du diese Definition an den Anfang nimmst, kommen keine Fragen auf. Ich verwende ja auch kein h5/h6 und h4 und pre selten, totzdem definiere ich es.

    mfG

    Peter

  16. Re: Opera und "em"

    gaby 12. Dezember 2004, 12:44

    Hi Pedrito,

    Da ich mich bis jetzt dusselig gesucht habe bei den Voreinstellungen zu Opera, werde ich es jetzt so machen, wie du vorgeschlagen hast, obwohl ich eigentlich immer dafür bin, den Quellcode so kurz wie möglich zu halten.

    Grüße
    gaby

 
Nach oben springen

.(c) 2002 - 2019 strohhalm.org Community.Server powered by Manitu.Software powered by Mathias Bank
.Impressum + Team.Datenschutz